Geschichte von Pickard + Heffner

UNSERE GESCHICHTE

Timeline

2016

Erweiterung des Betriebsgeländes

Zwecks Expansion erweitert Pickard + Heffner das Betriebsgelände um 6.000 m2 auf insgesamt 19.000 m2.
2015

Mobile Festplattenvernichtung

Durch die Entwicklung eines weiteren Spezialfahrzeugs wird die Dienstleistungspalette um die mobile Datenträgervernichtung erweitert.
2014

Einführung neuer Behältersysteme

Pickard + Heffner erfüllt als eines von wenigen Unternehmen alle technischen Voraussetzungen, um die Vernichtung nach Schutzklasse 3 der DIN 66399 anzubieten. Für die Sicherheitsstufen 4 und 5 wird ein elektronisches Schließsystem (E-Serie) in Verbindung mit speziellen technischen Anlagen eingesetzt. Die Sicherheitsstufen 6 und 7 werden durch die Gestellung von Sicherheitsbehältern mit integriertem Schredderkopf (M-Serie) erreicht.
2012

Neue Norm zur Datenträgervernichtung

Pickard + Heffner engagiert sich bei der Entwicklung der DIN 66399. Diese neue Norm zur Datenträgervernichtung tritt im Oktober 2012 in Kraft und löst die DIN 32757 ab.
2011

Gründung der MAMMUT Deutschland GmbH & Co. KG

Zusammen mit neun mittelständischen Unternehmen gründet Pickard + Heffner die MAMMUT-Gruppe, die deutschlandweit an 13 Standorten vertreten ist. Gemeinsam bieten wir die bundesweite Akten- und Datenträgervernichtung aus einer Hand an.
2010

Neubau im Gewerbegebiet Schalksmühle-Heedfeld

Pickard + Heffner expandiert: Auf einem Betriebsgelände von rund 13 000 mentsteht der neue Firmensitz inklusive Verwaltungsgebäude und Sicherheitsbereich mit einer Fläche von rund 3 000 m2. Der Betrieb ist mit neuester Sicherheitstechnik ausgestattet.
2009

Mobile Aktenvernichtung

Seit dem Frühjahr 2009 ist unser Spezialfahrzeug mit integriertem Schredder vor Ort für unsere Kunden im Einsatz. So können Akten unter Aufsicht schnell und sicher am Kundenstandort vernichtet werden.
2003

Aktenarchivierung

Pickard + Heffner erweitert das Angebot um den Bereich der Akteneinlagerung und stellt hierfür Hochregallager nach höchsten Sicherheitsstandards auf.
1998

Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb

Als eines der ersten Unternehmen wird Pickard + Heffner nach § 52 KrW/AbfG für die Bereiche Akten- und Datenträgervernichtung, Elektronikschrott, Neonröhren und Büro-Komplettentsorgung zertifiziert.
1997

Zertifizierung des Qualitätsmanagements

Pickard + Heffner lässt seine Unternehmensprozesse nach DIN EN ISO 2002 zertifizieren. Die Norm wurde im Jahr 2000 durch die aktuell gültige DIN EN ISO 9001 ersetzt.
1990

Erweiterung des Betriebsgeländes für neue Dienstleistungen

Elektronikschrott-Entsorgung und Büro-Komplettentsorgung gehören jetzt ebenfalls zu unserem Leistungsspektrum.
1986

Fertigstellung des Betriebsgeländes in Schalksmühle

Pickard + Heffner vergrößert sich, um die stetig steigenden Anforderungen an eine datenschutzgerechte Entsorgung optimal zu erfüllen.
1983

Eintritt in den Bundesverband für Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V. (bvse)

Als Mitglied wird Pickard + Heffner die Entwicklungen der Branche von nun an aktiv mitgestalten.
1978

Gründung der Pickard + Heffner GmbH

Pickard + Heffner ist eines der Pionierunternehmen, das sich auf die datenschutzgerechte Akten- und Datenträgervernichtung spezialisiert hat.
1977

Einführung des BDSG

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) tritt in Kraft.